Der Schulwegplan der Dalheim-Schule

Es ist wichtig, dass Sie mit Ihrem Kind schon vor der

 

Einschulung ein Schulwegtraining beginnen.

 

Der kürzeste Weg ist nicht immer der sicherste!

 

- Die Schüler/innen, die jenseits (südlich) der B 49 wohnen (Altenberger Straße und alle ihre Seitenstraßen) überqueren, wenn nötig, an der Ampelanlage (Altenberger Straße/ Hermannstraße, Ludwigstraße) die Straße und laufen auf der Hermannstraße. Dann benutzen sie die Überführung über die B 49 und gehen auf der Breslauer Straße bis zum Eingang der Schule.

 

- Die Schüler/innen aus der Memeler Straße, Königsberger Straße, Sudetenstraße, Österreicher Straße und dem Egerländer Weg benutzen je nach Wohnlage den Weg über die Breslauer Straße oder den Parkweg parallel zur Hohen Straße.

 

- Die Schüler/innen aus dem Schwalbengraben und der östlichen Hohen Straße überqueren an der Fußgängerampel die Hohe Straße und gehen dann über Hohe Straße und Berliner Ring zum Eingang der Schule.

 

- Die Schüler/innen aus dem Lampertsgraben, dem Mühlstück und der westlichen Hohen Straße benutzen die Hohe Straße oder die Parkwege und überqueren den Berliner Ring an der Fußgängerampel vor dem Schuleingang.

 

- Die Schüler/innen aus der Wachhecke, dem Dalheimer Grund, dem Wingertsberg und aus dem Berliner Ring auf der Schulseite gehen auf dem Berliner Ring zum Eingang der Schule.

 

- Die Schüler/innen aus dem Berliner Ring auf der der Schule gegenüberliegenden Seite überqueren die Straße an der Fußgängerampel vor dem Schuleingang.

 

- Die Schüler/innen aus dem Berghäuser Weg überqueren an der Fußgängerampel am Trauar die Straße, unterqueren die B 49 und gehen dann auf dem Parkweg zur Schule. Letzteres gilt auch für die Kinder aus dem Trauar.

 

- Die Schüler/innen, die jenseits der Dill wohnen, benutzen die Altenberger Straße und verhalten sich dann wie diejenigen aus dieser Straße.

 

- Schüler/innen, die mit dem Linienbus zur Schule fahren, steigen an der Haltestelle gegenüber der Schule aus und überqueren dann den Berliner Ring an der Fußgängerampel vor dem Schuleingang.

 

- Die Eltern, die ihre Kinder mit einem KFZ zur Schule bringen, fahren auf den großen Parkplatz am Berliner Ring. Dort gibt es einen „Kreisel“, auf dem die Kinder gefahrlos aussteigen und nach Schulschluss wieder einsteigen können. Diese Schüler/innen gehen auf dem Berliner Ring zum Haupteingang der Schule.

 

Sie gehen also nicht über den Parkplatz zum Schulhof. Sie gehen auch nicht über die Nebeneingänge zur Schule.

 

(Bei der Benutzung der Straßen ist natürlich der jeweilige Gehweg gemeint).

 

Wenn die vorgeschriebenen Wege nicht benutzt werden, kann es bei einem Unfall zu Einschränkungen des Versicherungsschutzes kommen.
Bitte beachten Sie dies!

Für die Straße am Haupteingang der Schule besteht für die gesamte Straßenlänge absolutes Halteverbot gemäß der STVO.

Außerdem ist diese Straße eine Sackgasse, so dass aufwendige Wendemanöver nötig sind, die dann zur unnötigen Gefährdung der Schüler und Schülerinnen führen.

 

Straßenverkehr ist immer gefährlich,

 

besonders wenn man unachtsam ist!